Masserberg vom Pumpspeicherkraftwerk

Sie sind hier: Startseite » Tourist - Info » Urlaubsorte » Einsiedel

Einsiedel

Einsiedel ("Esidel", erstmals erwähnt im Jahre 1597 in der alten Kirchen-, Schul- und Landeshistorie von Faber. Er schreibt folgendes dazu: "Einsiedel, es sey erst vor 24. Jahren ( das ist 1597) gebauet, und nur 5 Häuser starck".
Die Enstehung dieser "Einsiedelei" geht auf die Lage an der alten Handelsstraße von Nürnberg über Eisfeld und auf einen Pilgerweg, der nach Heubach (war ein Wallfahrtsort) führte, zurück." Im oberen engen Bibergrund, zwischen dem "Oberschaar" und "Blassenberg" waldeinsam und eingekeilt gelegen, hatte das Dörfchen 1853, 12 Wohnhäuser, 16 Familien, 72 Einwohner, 30 Stück Vieh (8 Ziegen, 15 Rinder, 5 Schafe, 2 Schweine). 1 Wirtshaus, 1 Mahlmühle und 2 Schneidmühlen. Wegen der Talenge wenig Feld (12 Ar. ) und wenig Wiesen (21 Ar.).

Gemeinde wie die Einwohner arm,- zudem diese wenig kirchlich. Der Ort war früher mit der Gemeinde Schnett verbunden, jetzt eine besondere Gemeinde.
Nach Schnett geschult und gepfarrt.
1666: zählt Einsiedel 2 wüste und 3 bewohnte Häuser" (Auszug aus der "Landeskunde des Herzogtums Meiningen" von Prof. G. Brückner aus dem Jahre 1853).
Die Armut blieb über jahrhunderte bestehen, die geringen Erträge der kargen Böden, die kalten langen Winter, Kriege und Arbeitslosigkeit beeinträchtigten das Leben erheblich, so zählte noch bis in die erste Hälfte dieses Jahrhunderts, Einsiedel zum Notstandsgebiet.
Durch den Wasser- und Holzreichtum, wurden schon zu Beginn des 18. Jh. Schneid- und Mahlmühlen gebaut. Bis zum 20. Jhd nahm die Zahl dieser rasch zu (7 alleine im Bibertal) und kleine holzverarbeitende Betriebe, wie Kistenfabriken und Sägewerke entstanden.
Ein neuer Abschnitt in der Geschichte des Ortes begann mit der zunehmenden Zahl von Feriengästen. So entstanden aus zwei ehemaligen Sägewerken Ferienheime.
Ein um 1800 gebauter Glockenturm aus Holz ist wohl der Erinnerung wert. Er befand sich in der Mitte der Ortschaft und mußte wegen Baufälligkeit abgerissen werden. Die Glocken blieben uns erhalten und tönen auch heute noch von der Friedhofskapelle.
Die Schule (1912) ist Älteren Bewohnern noch gut im Gedächtnis, haben sie doch diese Einklassenschule besucht.

1974/75 wurde Einsiedel eingemeindet und wurde ein Ortsteil von Heubach.
Seit 2001 ist Einsiedel ein selbständiger Ortsteil der Gemeinde Masserberg.

Veranstaltungen im Ortsteil Einsiedel

Seite 1 von 1 1

Freitag, 24.11.2017 - Samstag, 24.11.2018

1 Einträge gefunden

Samstag, 09. Dezember 2017
16:30 - 21:00 Einsiedler Adventsfest
Ort: Masserberg OT Einsiedel, Vereinshaus alte Feuerwehr
Kategorie: Einsiedel
Nähere Informationen demnächst. mehr ...

Seite 1 von 1 1