Kino im badehaus masserberg

Sie sind hier: Startseite » Tourist - Info » Freizeit » Kino im badehaus

Eintrittspreise & Hinweise

EintrittspreiseErwachsene:  5,00 EuroKinder bis 11 Jahre:  3,00 Euro

Hinweise zur Altersbeschränkung entnehmen Sie bitte der Beschreibung des jeweiligen Films. Klicken Sie hierfür auf den Link / Titel. Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten !

wissenswertes...

Das Kino im badehaus masserberg besitzt eine Größe von rund 350 m² und bietet bis zu 183 Personen Platz. Auf Wunsch können die Räumlichkeiten auch für anspruchsvolle Tagungen gebucht werden. Weitere Informationen erhalten Sie über das **** Hotel "Rennsteig". Über die Internetadresse kino.masserberg.de kann diese Seite auch direkt erreicht werden.

Nach oben

Kinoprogramm

Samstag, 14.12.2019 - Montag, 14.12.2020

Keine Ereignisse gefunden.

Nach oben

Kino.de News


Alle neuen Filme in den deutschen Kinos

Kino.de Redaktion
Kino.de Redaktion
Johannes Spengler
Die insgesamt dritte „Jumanji“-Verfilmung setzt genau da an, wo „Willkommen im Dschungel“ aufgehört hat. Dwayne Johnson ist 2017 mit „Jumanji“ – nun in der modernen Videospiel-Variante –ein echter Überraschungserfolg gelungen. Knapp eine Milliarde Dollar spielte das Reboot des Familienfilmklassikers „Jumanji“ an den Kinokassen ein. Kein Wunder, dass Regisseur Jake Kasdan und Produzent Johnson eine Fortsetzung planen. Hier könnt ihr euch den finalen Trailer zum...
Anne Nauditt
Dem kleinen Raben Socke ist mal wieder ein Missgeschick passiert, zur Strafe soll er den Dachboden aufräumen. Dabei entdeckt er eine Schatzkarte von Opa Dachs, der seit Jahren verschollen ist. Wer den gut versteckten Schatz findet und alle Rätsel auf dem Weg dorthin löst, soll König des Waldes werden. Das lässt sich Rabe Socke nicht zwei Mal sagen, also bricht er mit seinen Freunden Eddi-Bär, dem kleinen Dachs und Bibermädchen Fritzi auf und folgt der Karte in den Wald. Schon bald bekommt...
Teresa Otto
Weihnachten steht kurz bevor, die letzten Semesterferien vor dem College-Abschluss beginnen und die Studentinnen am Hawthorne College, Riley (Imogen Poots), Marty (Lili Donoghue), Kris (Aleyse Shannon) und Jesse (Brittany O’Grady), wollen keine Party auslassen. Doch ein unbekannter Stalker, in schwarz gekleidet, tötet eine Schwester der Schwesternschaft Mu Kappa Epsilon nach der nächsten. Als die anderen Studentinnen die Ausmaße der Tragödie mitbekommen, schwören sie sich keinem Mann in...
Anne Nauditt
Lionel Essrog (Edward Norton) hat es nicht leicht: Als Waisenjunge wuchs er in einem Heim auf, von anderen Kindern wurde er auf Grund seiner merkwürdigen Tics oft gehänselt. Auch als Erwachsener macht es ihm das Tourette-Syndrom im Alltag nicht gerade einfach. Nur Frank Minna (Bruce Willis) scheint in seinem Handicap ein Talent zu sehen, das vielen anderen verborgen bleibt, und nimmt ihn in seiner Privat-Detektei auf. Als Lionel und seine Kollegen, die sogenannten Minna Men, Frank bei einem...
Teresa Otto
Rose-Lynn (Jessie Buckley) wird nach 1-jähriger Haft entlassen und träumt davon, endlich ihr Ziel zu verwirklichen: Sie will als Country-Sängerin Erfolge feiern. Mit ihrem Lebensmotto „Drei Akkorde und die Wahrheit“ will sie die Menschen mit ihrer Musik begeistern. Zuvor muss sie jedoch den schwierigen Spagat zwischen Familie, Alltagsjob und Erwartungen ihrer Mutter Marion (Julie Walters) unter einen Hut bringen. Während ihres Gefängnisaufenthalts wurden die beiden Kinder von...
Teresa Otto
Für Clara (Zoe Kazan) ist New York Neuanfang und Zufluchtsort zugleich. Weil sie sich und ihre beiden Jungs vor ihrem gewalttätigen Ehemann schützen will, packt sie nur das Nötigste ins Familienauto und steigt erst in der Metropole wieder aus. Ohne Geld in der Tasche versucht sie sich mit kleinen Lügen in Restaurants und Suppenküchen über Wasser zu halten. Dabei trifft sie auf die Krankenschwester Alice (Andrea Riseborough), die in ihrem Tagesjob geradezu überfordert ist, doch in...
Kino.de Redaktion
Teresa Otto
Zuerst ein Mord, dann das Verhör und zu guter Letzt ein Geständnis. Kommissar Buron (Benoît Poelvoorde) hat sich zu später Stunde den Mordverdächtigen Fugain (Grégoire Ludig) in sein Büro geladen. Zunächst wird die Aussage – mit einigen ungewöhnlichen Angewohnheiten – protokolliert, dann soll der Tatverdächtige Rede und Antwort stehen. Doch mit zunehmender Zeit platzen weitere Beamte wie der einäugige Philippe (Marc Fraize) in den Raum, das Verhör verzögert sich immer mehr...

Nach oben