Kino im badehaus masserberg

Sie sind hier: Startseite » Tourist - Info » Freizeit » Kino im badehaus

Eintrittspreise & Hinweise

EintrittspreiseErwachsene:  5,00 EuroKinder bis 11 Jahre:  3,00 Euro

Hinweise zur Altersbeschränkung entnehmen Sie bitte der Beschreibung des jeweiligen Films. Klicken Sie hierfür auf den Link / Titel. Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten !

wissenswertes...

Das Kino im badehaus masserberg besitzt eine Größe von rund 350 m² und bietet bis zu 183 Personen Platz. Auf Wunsch können die Räumlichkeiten auch für anspruchsvolle Tagungen gebucht werden. Weitere Informationen erhalten Sie über das **** Hotel "Rennsteig". Über die Internetadresse kino.masserberg.de kann diese Seite auch direkt erreicht werden.

Nach oben

Kinoprogramm

Seite 1 von 1 1

Donnerstag, 14.11.2019 - Samstag, 14.11.2020

9 Einträge gefunden

Freitag, 15. November 2019
20:00 - 22:00 Kino: "Men in Black 4"
Ort: Masserberg, Kino
Kategorie: Kino
mehr ...
Samstag, 16. November 2019
20:00 - 22:00 Kino: "Men in Black 4"
Ort: Masserberg, Kino
Kategorie: Kino
mehr ...
Sonntag, 17. November 2019
20:00 - 22:00 Kino: "Men in Black 4"
Ort: Masserberg, Kino
Kategorie: Kino
mehr ...
Freitag, 22. November 2019
20:00 - 22:00 Kino: "Brightburn"
Ort: Masserberg, Kino
Kategorie: Kino, Masserberg
mehr ...
Samstag, 23. November 2019
20:00 - 22:00 Kino: "Brightburn"
Ort: Masserberg, Kino
Kategorie: Kino, Masserberg
mehr ...
Sonntag, 24. November 2019
20:00 - 22:00 Kino: "Brightburn"
Ort: Masserberg, Kino
Kategorie: Kino, Masserberg
mehr ...
Freitag, 29. November 2019
20:00 - 22:00 Kino: "Spider Man Far from Home"
Ort: Masserberg, Kino
Kategorie: Kino, Masserberg
mehr ...
Samstag, 30. November 2019
20:00 - 22:00 Kino: "Spider Man Far from Home"
Ort: Masserberg, Kino
Kategorie: Kino, Masserberg
mehr ...
Sonntag, 01. Dezember 2019
20:00 - 22:00 Kino: "Spider Man Far from Home"
Ort: Masserberg, Kino
Kategorie: Kino, Masserberg
mehr ...

Seite 1 von 1 1

Nach oben

Kino.de News


Alle neuen Filme in den deutschen Kinos

Anne Nauditt
Griesgrämig streift Kate (Emilia Clarke) durch das vorweihnachtliche London. Sie scheint das Chaos magisch anzuziehen und stolpert von einer unangenehmen Situation in die nächste. Auch beruflich findet sie keine Erfüllung, geht sie ihrem Job als Elfe in einem ganzjährigen Weihnachtsgeschäft eher unmotiviert nach und ist mit ihren Gedanken meist ganz woanders – sehr zum Missfallen ihrer Chefin (Michelle Yeoh). Doch dann läuft ihr Tom (Henry Golding) vor die Elfen-Füße. Nach kleineren...
Johannes Spengler
„Ich habe gehört, dass sie Häuser streichen?“ Das soll der kriminelle Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa (Al Pacino) gesagt haben, als er zum ersten Mal mit dem Mafia-Killer Frank „The Irishman“ Sheeran (Robert De Niro) telefonierte. Die Frage ist ein Euphemismus, das Häuser-Streichen steht für einen blutspritzenden Auftragsmord. Sheeran, der den Hörer vom Mafia-Boss Russell Bufalino (Joe Pesci) übernommen hat, bejaht. Außerdem erledige er auch „Zimmermannsarbeiten...
Johannes Spengler
Nach der schweren Scheidung von ihrem Ehemann James (Richard Armitage), steckt die renommierte Genetikerin Isabelle (Julie Delpy) in einem nervenzehrenden Sorgerechtsstreit um die gemeinsame Tochter Zoe (Sophia Ally). Nebenbei versucht sie, ihre Karriere als Wissenschaftlerin voranzubringen. Doch langsam wird Isabelle zwischen Familie, Beruf und den Ansprüchen ihres Ex-Mannes aufgerieben. Dann wird sie von einer weiteren Tragödie getroffen. Auf einmal muss sich Isabelle entscheiden, wie weit...
Anne Nauditt
Eigentlich wollte Ford in den 1960er Jahren den italienischen Konkurrenten Ferrari aufkaufen. Und der Deal war nahezu unter Dach und Fach, doch im Bezug auf die Rennsportabteilung konnte man sich nicht mit Enzo Ferrari einigen und der Deal platzte. Das konnte Henry Ford II. so natürlich nicht stehen lassen und plante seine Rache. Die Schmach sollte damit getilgt werden, Ferrari im legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans zu besiegen. Einfacher gesagt als getan, dominiert Ferrari das Rennen...
Anne Nauditt
Nach seinen kritischen und vielfach ausgezeichneten Dokumentationen wie „We feed the World“ und „Let’s make Money“ geht Regisseur Erwin Wagenhofer nun neue Wege. In seiner Dokumentation „But Beautiful“ stellt er beispielhaft verschiedene Konzepte und Entwürfe für ein erfülltes und gelungenes Leben, für eine zukunftsfähige Welt vor. Dafür hat er verschiedene Stationen auf der ganzen Welt besucht, er zeigt uns Menschen mit einer ganz besonderen Verbindung zu Musik und Natur...
Anne Nauditt
Für die beiden Freundinnen Amy (Kaitlyn Dever) und Molly (Beanie Feldstein) neigt sich die Schulzeit dem Ende zu. Beide haben schon sehr konkrete Zukunftspläne: Amy möchte vor dem Studium an der Colombia Entwicklungshilfe in Botswana leisten und Molly hat eine Zusage für Yale – der erste Schritt auf ihrem Weg zur jüngsten Juristin am Obersten Gerichtshof. Bei den vielen Stunden in der Bibliothek blieb allerdings das Freizeitvergnügen und die anderen Freuden und Verfehlungen des...
Teresa Otto
Mit 31 Jahren lebt Petrunya (Zorica Nusheva) wieder bei ihren Eltern in einer kleinen mazedonischen Kleinstadt. Trotz ihres abgeschlossenen Geschichtsstudiums hat sie in der traditionellen Gegend nur wenige Chancen auf einen Job. Ein ums andere Mal stellt sie sich tapfer für Arbeiten vor, die weit unter ihren Qualifikationen liegen – ohne Erfolg. Bei dem Rückweg von einem gescheiterten Bewerbungsgespräch gerät Petrunya in die Prozession zum Dreikönigstag. Traditionell tauchen an diesem...
Anne Nauditt
Alicia West (Naomie Harris) hat es endlich geschafft und die Polizeiausbildung erfolgreich abgeschlossen. Bei einem ihrer ersten Einsätze wird sie angewiesen, im Auto zu warten. Doch nachdem Schüsse fallen geht sie der Sache nach und muss in einer alten Fabrikhalle mit ansehen, wie ein Mann getötet wird – von einer Gruppe korrupter Polizisten! Das Ganze wurde auch von ihrer am Körper befindlichen Kamera aufgezeichnet, weshalb sie direkt in die Schusslinie gerät. Auf der Flucht vor den...
Anne Nauditt
Beate (Katrin Röver) ist Chemikerin und lebt mit ihrem Mann Omid (Reza Brojerdi) und der gemeinsamen Tochter Sarah (Luzie Nadjafi) in der DDR. In Omids Heimatland, dem Iran, tobt die „Islamische Revolution“, ihr Anführer – Ruholla Chomeini – verspricht dem Volk bessere Lebensverhältnisse und Wohlstand. Als Chomeinis Machtergreifung durch die Nachrichten geht, verfällt Omid in Jubel und teilt seiner Frau mit, er könne nun endlich in seine Heimat zurückkehren. Sie möchte ihr...
Kino.de Redaktion
Ein glückliches Leben zusammen wird für die Eheleute Yaojun und Liyun von einem Tag auf den anderen zunichte gemacht, als ihr Sohn bei einem Unfall ums Leben kommt. Was auch immer sie danach machen, Verlassen der Heimat, Umzug in die Anonymität einer Großstadt, Adoption eines Jungen, nichts kann je die Tragödie vergessen machen, deren Gift durch die Jahrzehnte hindurch wirkt, auch als sich die Eheleute entscheiden, wieder in ihre Heimat zurückzukehren.

Nach oben